Caritas Seniorenzentrum St. Benedikt

Logo
Caritas Seniorenzentrum St. Benedikt
Neustädtische Heidestr. 18
14776 Brandenburg an der Havel

Telefon: Jetzt anrufen
Fax:0 33 81 / 277 - 10 0
Email:benedikt@caritas-altenhilfe.de
Internet:
Kontakt aufnehmen

Ihr Anliegen

verschlüsselte Verbindung

Einrichtungstyp

Alten- und Pflegeheim
Betreutes Wohnen / Seniorenresidenz
Tagespflege
sonstiger Einrichtungstyp

Träger / Betreiberinformationen

Trägerschaft:
Caritas Altenhilfe GGmbH
Tübinger Strasse 5
10715 Berlin

Angaben zum Gebäude

1997Eröffnungsdatum:
4Etagen:
36Anzahl Appartements:
Einzimmerappartements
Zweizimmerappartements

Ärztliche / Pflegerische Versorgung

Versorgung über niedergelassene Hausärzte
Freie Arztwahl
(regelmäßiges) Coaching etc. des Management

Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für das Personal

ja

Individuelle Unterstützung im Alltag durch Mitarbeiter des Hauses

Reinigungsservice, Wäscheservice, Menüservice

Pflege bei vorübergehender Krankheit

Angehörige, Krankenhaus, Hauskrankenpflege

Allgemeine Informationen

Portrait

Eine Querstraße vom Stadtkern entfernt und trotzdem in  ruhiger beschaulicher Lage finden Sie unser Caritas-Seniorenzentrum St. Benedikt. Es ist geprägt durch ein architektonisch gelungenes Zusammenspiel von denkmalgeschützten  Gebäudeteilen und modernem An- und Ausbau.

Mit ein paar Schritten durch den parkähnlichen Gartenbereich gelangen Sie zur katholischen Kirche „Heilige Dreifaltigkeit", mit Pfarrhaus und Gemeindehaus, einer lebendigen Gemeinde mit Angeboten für Jung und Alt. Idealerweise ist hier eine Begegnung zwischen allen Generationen möglich. Die evangelische Kirche „St. Katharinen" erreichen Sie in 5-7 Gehminuten.

Neben dem Kindergarten und dem Ordenshaus der Franziskanerinnen aus Vöcklabruck ist das Freiwilligenzentrum auf diesem Areal beheimatet.

Gartenseitig wird das Gelände durch die alte von Efeu umrankte historische Stadtmauer begrenzt. Dahinter befindet sich der Stadtkanal, der zu Spaziergängen einlädt und durch eine Pforte in der Stadtmauer erreichbar ist. Bänke entlang des Stadtkanals laden im Sommer förmlich zu Ruhepausen ein, die Seele baumeln zu lassen wenn die Boote über das Wasser gleiten und die Wasservögel am Ufer nach Futter Ausschau halten.

Unter dem Dach des Seniorenzentrums befinden sich das Seniorenwohnhaus mit Service mit 36 Ein- und Zweiraumwohnungen, 80  Pflegeplätzen (34 Einbettzimmer und 23 Doppelzimmer)  und einer Tagespflege.  Durch diese vielfältigen Angebote ist es möglich ganz individuell auf die persönlichen Lebenssituationen der Seniorinnen und Senioren einzugehen, dem Wunsch nach Sicherheit, Versorgung und Betreuung zu entsprechen. Bei einem erhöhtem Pflegebadarf besteht so die Möglichkeit weiterhin in gewohnter Umgebung zu wohnen.

Unser Empfang, den Sie über das große Glasportal und dem sich anschließenden hellen Foyer erreichen, ist täglich besetzt. Hinter dem Empfang befindet sich ein geschützter Innenhof, der in der warmen Jahreszeit zum Verweilen und zur Gemeinschaft einlädt.

Das Seniorenzentrum ist über 4 Ebenen bewohnt. Alle Wohnebenen und Gemeinschaftsräume sind bequem über Fahrstühle zu erreichen. Das Seniorenwohnhaus mit seinen lichtdurchfluteten Fluren bietet auch hier bei ungünstiger Wetterlage Raum für kleine Spaziergänge.

Im 1. Obergeschoss befinden sich die Räumlichkeiten für unser breites Angebot an Aktivitäten. Hier werden sowohl der Speisesaal als auch der Festsaal  für kulturelle Veranstaltungen und Feste genutzt.  Zum gemeinsamen Mittagstisch, bereitet in der hauseigenen Küche, treffen sich hier täglich die Bewohner. Dem Speisesaal schließt sich unsere Cafeteria mit Terrasse an.

Auf der gleichen Ebene befindet sich der Andachtsraum. Die Seelsorge ist in unserem Haus  ein wichtiger Bestandteil in der täglichen Arbeit. Sie beginnt schon bei einer aufmerksamen Geste, einem Gespräch, einem Gebet. Wöchentlich werden durch eine Ordensschwester Andachten und Gebetsstunden gehalten, auf Wunsch seelsorgerliche Begleitung. Es ist ein Ort für Ruhe und Rückzugsmöglichkeit.

Unsere parkähnliche Gartenanlage erreichen Sie über die Terrasse im Erdgeschoss. Hier gibt es vielfältige Möglichkeiten zum Ausruhen, Gelegenheit für Treffen mit Nachbarn, oder einem abendlichen  Spaziergang.

Auf dem Weg durch den Garten zur Kirchgemeinde kommen Sie an einen monumentalen Gingko - Baum vorbei, der mit seiner ausladenden Baumkrone im Sommer ein wahrer Schattenspender ist.

 

Merkmale der Einrichtung

Café
Friseur
Garten
Gemeinschaftsräume
Eigene Küche
Hauswäscherei

Sonstiges

Empfang täglich 12 Stunden besetzt, ein Waschmaschinen und Trockenraum im Keller, Mittagstisch gemeinsam möglich im Festsaal - ein Restaurant ist dies allerdings nicht

Zimmerausstattung

Küche / Kochmöglichkeit
Seniorengerechter Badezimmerstandard
Sonnenschutz
Behindertengerecht
Telefonanschluss
Fernsehanschluss
Haustelefon mit Notruf
39Größe der Zimmer in m² von:
48bis:

Sonstiges

Wohnungen unmöbliert

Wohnoptionen

Appartement
Eigene Möbel möglich
Appartement mietbar
Wohnberechtigungsschein
Altersbegrenzung
Gästezimmer für Besucher

Interessante Anlaufstellen in der Umgebung

Wählen Sie eine Kategorie

Empfehlungen "Deutscher Seniorenlotse"

Kontakt Einrichtungsleitung

Name:
Michael Fitzek
 
Telefon:
030 / 857 841 - 15

Kontaktperson für Anfragen

Name:
Angelika Schober
 

Kooperierender Pflegedienst

externer Pflegedienst

Kurzbeschreibung

mehrere Pflegedienste im Haus, Mieter bringen ihren Pflegedienst schon mit, oder nehmen Beratung in Anspruch, letztendlich entscheiden sie selbst

In Zusammenarbeit mit

Sonstige

bei Bedarf Vermittlung

Verkehrsanbindung

Bus
100Entfernung zur Busstation in Meter:
Bahn
150Nähe zum Zentrum in Meter:

Legende

bedeutet die Leistung ist vorhanden
bedeutet dies ist eine entgeltliche Wahlleistung

Zusatz

Die Privatinstitut für Transparenz im Gesundheitswesen GmbH übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Daten. Die Nutzung der Daten ist für kommerzielle Zwecke nicht gestattet.


Anzeige