Plantours Kreuzfahrten / Flusskreuzfahrten

Logo
Plantours Kreuzfahrten / Flusskreuzfahrten
Obernstr. 76
28195 Bremen-Mitte

Telefon:0421 / 173 69 - 0
Fax:0421 / 173 69 - 35
Email:info@plantours-partner.de
Internet:
Hotline: Jetzt anrufen (kostenpflichtig)
Kontakt aufnehmen

Ihr Anliegen

verschlüsselte Verbindung
... thumb
... thumb
... thumb
... thumb
... thumb
... thumb
... thumb
... thumb

Allgemeine Informationen

Portrait

Vom Reiseveranstalter zum Kreuzfahrtexperten 

1980 vom hannoverschen Reisebüro Strickrodt als Spezial-Reiseveranstalter für Bahn-, Fluss- und Schiffsreisen gegründet, entwickelt sich plantours & Partner bereits acht Jahre später zur GmbH mit vier Gesellschaftern, die zu den Mitbegründern der TUI Hannover zählen.

Das damalige Angebot konzentriert sich bereits auf die Vermittlung exklusiver Reisen, wie zum Beispiel Expeditionskreuzfahrten mit dem Hochseeschiff MS Vistamar.

Im Jahre 1990 fährt MS Vistamar ganzjährig unter der Plantours-Flagge und das Reiseprogramm wird durch Flusskreuzfahrten ergänzt.

1994 verlegt das Unternehmen den Firmensitz von Hannover nach Bremen. In den darauffolgenden Jahren vergrößert sich das Flussreisen-Angebot stetig.

Im Frühjahr 2012 stellt der Reiseveranstalter erstmalig sein neues Flaggschiff, die HAMBURG, vor. Erfrischend anders präsentiert sich seit dieser Zeit auch das Unternehmen unter dem neuen Markennamen „PLANTOURS Kreuzfahrten".

Die Taufe der HAMBURG fand Anfang Juni 2012 im Hamburger Hafen statt.

2014 feierte „PLANTOURS Kreuzfahrten" sein 25 Jubiläum und schreibt bis heute seine Erfolgsgeschichte im Hochsee- und Flussgeschäft fort.

Produkte

Auf den schönsten Wasserstraßen durch Europa

Entlang der blauen Donau den geheimnisvollen Metropolen Osteuropas nachspüren oder am Rheinufer dem verborgenen Charme deutscher Städte - seit mehr als 20 Jahren stellen wir ausgewählte Kreuzfahrt-Routen auf den berühmtesten Wasserstraßen für Sie zusammen. Denn warum sollten es immer nur die Weltmeere sein? Flüsse sind die Lebensadern der Erde. Kreuz und quer durchziehen sie Länder und Kontinente und eröffnen Ihnen eine völlig neue Perspektive. Der Clou: Unsere ausgesuchten Flusskreuzfahrtschiffe haben alle extra wenig Tiefgang und sind so flach konstruiert, dass sie auch die kleinsten Winkel der malerischen Wasserläufe und die niedrigsten Brücken passieren können. Damit wird Ihnen auf Ihrer spannenden Entdeckungstour auch wirklich nichts entgehen!

Doch das ist natürlich längst noch nicht alles. Komfortabel und leger, stilvoll und lebendig bieten Ihnen unsere Flussschiffe alles, was das Herz begehrt: Bequeme Kabinen, attraktive Gesellschaftsräume und durch ihre überschaubare Größe eine vertraute Atmosphäre und einen besonders individuellen Service - Lebensart und Genusskultur inklusive! So können Sie jeden Tag ganz entspannt genießen und kommen am Ende Ihrer Reise mit dem guten Gefühl nach Hause, etwas ganz Besonderes erlebt zu haben.

Den aktuellen Katalog finden Sie hier.

Auf der Donau durch acht Länder

Einfach sehenswert ist auch das Donauknie. Fast rechtwinklig ist dieser Haken, den der Fluss in der ungarischen Landschaft schlägt. Durch einen imposanten Taldurchbruch, genannt das Eiserne Tor, gelangen Sie schließlich von Serbien nach Rumänien. An der bulgarischen Grenze entlang ist es jetzt nur noch ein Katzensprung, bis sich der blaue Strom im naturnahen Donaudelta endgültig mit dem Schwarzen Meer vereint.

Um 1640 als Residenz für Kaiserin Eleonora Gonzaga gebaut, ist Schönbrunn das beliebteste Schloss Österreichs. Neben den prunkvollen Räumlichkeiten kann man rund um das Gebäude den etwa 160 Hektar großen Park bewundern. Mittendrin der älteste noch bestehende Tiergarten der Welt.

Den historischen Kern der serbischen Hauptstadt bildet die Belgrader Festung. Strategisch auf einem Kalkplateau an der Mündung der Save in die Donau gelegen, war das Bauwerk im Kampf um die Vorherrschaft in Ostmitteleuropa zwischenzeitlich mal in osmanischer und mal in österreichischer Hand.

 

Auf der Donau durch acht Länder
ab 1.899 EuroPreis:

Sanfte Brise über flachem Landage

Gesäumt von sattgrünen Landschaften, lotsen Sie Rhein und Waal bis in die Niederlande. Jeder Giebel erzählt Ihnen eine andere Geschichte, jede Brücke öffnet Ihren Blick für eine neue Szenerie: 
Rembrandts Nachtwache im Amsterdamer Rijksmuseum, bummeln Sie über den Käsemarkt von Edam oder durch die pittoresken Straßen von Zaanse Schans. 

Ein Traum aus Nostalgie und Farbe!

Durch schmale Kanäle schweben Sie fast unmerklich hinüber nach Belgien: Schlendern Sie in Brügge über den historischen Grote Markt, bestaunen Sie in Gent den detailverliebten Flügelaltar der St.-Bavo-Kathedrale oder in der Liebfrauenkathedrale von Antwerpen vier üppige Originale des Barockmalers  Rubens. In Rotterdam überwältigt Sie dann ein ungeahnter Kontrast: Hinter dem größten Seehafen  Europas versteckt sich eine einzigar tige Komposition modernster Architektur – von raffinierten  Kubushäusern bis zur neuen Markthalle aus Stahlseilen und Glas. Durch die mittelalterliche Hansestadt Nijmegen in der Provinz Gelderland hindurch geleitet Sie die Waal schließlich wieder sanft  zum Niederrhein zurück.

An den Ufern von Elbe & Moldau

Es ist schon beeindruckend, am Elbsandsteingebirge vorbeizugleiten, das sich majestätisch in den Himmel erhebt und geheimnisvoll in der Elbe spiegelt.

Ein laues Lüftchen in den Haaren stehen Sie an Deck und steuern tollen Tagen entgegen.

Entdecken Sie die Sächsische und Böhmische Schweiz mit der kleinen, feinen MS SANS SOUCI.
Erklimmen Sie nach einem gemütlichen Spaziergang durch den Pillnitzer Park die nahegelegene Aussichtsplattform des Basteifelsens und blicken 194 Meter tief auf die Elbe hinab – oder bei gutem Wetter sogar bis nach Böhmen hinüber. Durch die Sächsische Schweiz hindurch geht die Fahrt vorbei an bizarren Felsformationen bis nach Tschechien: Die riesige Prager Burg, Schloss Melnik an der Moldaumündung, das markante Kelchhaus am Leitmeritzer Marktplatz und das Barockschloss Raudnitz entführen Sie, Stück für Stück, in die böhmische Geschichte. Als krönender Abschluss darf aber auf dem Rückweg ein Bummel durch Dresden nicht fehlen. Bereits seit 1878 blickt hier die altehrwürdige Semperoper gutmütig auf die Elbe hinab – und Sie 2017 von Bord der SANS SOUCI bewundernd hinauf!

An den Ufern von Elbe & Moldau
ab 1.399 EuroPreis:

Auf zum Wannsee

Moin, moin sagt Hamburg! Im größten Seehafen Deutschlands, einträchtig Bauch an Bauch, warten unzählige dicke Pötte darauf,

auf große Fahrt zu gehen: Also Leinen los für diese spannenden Flussfahrt von Hamburg nach Berlin.

Vormittags noch gespannt durch die mondäne Hansestadt gebummelt, verschnaufen Sie gegen Abend schon im historischen Lauenburg auf der liebevoll angelegten Aussichtsterrasse am Elbufer und genießen tags darauf den Blick über die blühende Prignitzer Landschaft. Ihre Kamera im Anschlag, machen Sie sich auf den Weg durch das kleine Havelberg bis zum romanischen St.-Marien-Dom, der Sie mit einem schlichten, aber unglaublich imposanten Westbau beeindruckt.

Sind Sie schon mal in Premnitz gewesen? In dem reizvollen Städtchen flanieren Sie über die Havelpromenade und werden sofort verstehen, was das Havelland so besonders macht: fruchtbares Ackerland, üppig grüne Wälder, blau schimmernde Seen und zweifelsohne die malerische Havel selbst, die sich mal sanft, mal behände durch die Natur schlängelt. Künstlich angelegt, aber nicht weniger vollkommen empfängt Sie der  barocke Park Sanssouci samt Schloss in seinem prächtigsten Frühlingskleid, bevor Sie zu guter Letzt mit dem Wannsee auch noch die allerschönste Bucht der Havel erobern.

Auf zum Wannsee
ab 1.399 EuroPreis:

Anzeige