Anzeige


Deutschlands schönste Burgen und Schlösser

Sie sind nicht wegzudenken aus Deutschland und spielten lange Zeit eine entscheidende Rolle in der deutschen und europäischen Geschichte. Doch das ist vorbei. Heute sind Deutschlands Burgen und Schlösser ein beliebtes Ausflugsziel, denn dort werden längst vergangene Zeiten lebendig.

Burg Hohenzollern ragt imposant aus dem Nebel empor.
© Roland Beck | BurgHohenzollern

Burgen und Schlösser sind stolze und stumme Zeugen der Vergangenheit. Könige bauten sie, um sich vor Feinden zu schützen. Könige bauten sie, um Macht und Reichtum zu demonstrieren. Und Könige bauten sie, um ihre Träume zu verwirklichen. Es gibt viele Gründe, weshalb Burgen und Schlösser gebaut wurden. Was aber sicher ist: Sie sind einfach schön und haben mehr zu bieten als alte Mauern und verstaubte Rüstungen.

Traumschlösser und nachgebaute Burgen

Dafür lohnt meist nur ein Blick vor die eigene Haustür, denn in Deutschland gibt es so einige Burgen und Schlösser. Deutschland ist also nicht nur das Land der Dichter und Denker, sondern auch ein Land der Burgen und Schlösser.

Die Geschichten zu den Bauwerken sind faszinierend. Wir stellen die schönsten davon vor. Ob Schloss Sanssouci oder Schloss Neuschwanstein: Beide Schlösser sind der Traum ihrer Erbauer. Sorgenfrei wollten Friedrich der Große und König Ludwig II. beide leben. Der eine fand dies in der Philosophie und wurde doch zum Kriegshelden. Der andere flüchtete sich in die Märchenwelt und endete doch eher in einem Krimi.

Was bei vielen Bauwerken besonders auffällt: Es ist nicht immer so, wie es scheint. Viele der Wehr- und Prachtbauten sind jünger als man denkt und oftmals Nachbauten aus Zeiten, in denen es schon Luftschiffe und Kühlschränke gab. Die Burg Hohenzollern stammt nicht aus dem Mittelalter und Schloss Linderhof besitzt eine unterirdische Grotte, die in Wahrheit künstlich angelegt ist und mit Heizung und bunten Lichteffekten aufwarten kann. Wie der erste Eindruck doch täuschen kann.

Modernste Technik und Ruinen

Es gibt sie aber doch, die alten Zeugen längst vergangener Tage. Die Wartburg ist ein Ort europäischer Geschichte, denn Martin Luther übersetze auf ihr das Neue Testament ins Deutsche und leitete die Spaltung der Kirche ein. Die Burg Eltz ist derart alt, dass diese auseinander zu brechen drohte. Dank modernster Technik kann sie der Nachwelt noch lange erhalten bleiben. Auch Ruinen können beeindrucken. Das Schloss Heidelberg ist ein Beispiel dafür, denn was wäre Heidelberg ohne seine romantische Schlossruine, die wie ein Schutzpatron über der Stadt thront?

Schein oder Sein. Alt oder jung. Wer großes sehen will, muss dafür nicht in die Ferne schweifen. Ein Spaziergang vor die eigene Haustür genügt. Denn Deutschlands schönste Burgen und Schlösser sind beeindruckend. In vergangenen Zeiten schwelgen, auf die Spuren des heutigen Europas gehen oder einfach einen schönen Tag genießen. Deutschlands Burgen und Schlösser machen es möglich.


Suchmodule


Anzeige