Anzeige


LVR–Archäologischer Park Xanten 

Am unteren Niederrhein liegt die Stadt Xanten. Als Römer-, Dom- und Siegfriedsstadt blickt Xanten auf eine spannende, 2000 Jahre alte Geschichte zurück. Darum verwundert es kaum, dass sich hier das größte Freilichtmuseum Deutschlands befindet: der LVR-Archäologische Park Xanten. Beeindruckende Rekonstruktionen römischer Bauten in Original-Maßstäben und das RömerMuseum locken die Besucher an.

Blick auf die Mauer des APX Xanten.
© Axel Thünker DGPh | LVR–Freichlichtmuseum Xanten

Ein geschichtsträchtiger Ort – damals wie heute

Der LVR–Archäologische Park Xanten liegt heute auf dem gesamten Areal der ehemaligen römischen Stadt "Colonia Ulpia Traiana". Rund 10.000 Menschen lebten zu damaliger Zeit in der 73 Hektar großen, zu der Provinz Niedergermanien gehörenden Stadt. Neben einem Hafen besaß die römische Stadt unter anderem auch schon ein funktionierendes Kanalsystem, Bürgersteige und ein Amphitheater. Zunehmende Überfälle und Angriffe zu Anfang des 5. Jahrhunderts markierten dann das Ende der römischen Stadt.

Die Wiederbelebung einer römischen Siedlung

Als Jahrhunderte später mit dem Bau der mittelalterlichen Stadt Xanten begonnen wurde, war die einstige Siedlung längst in Vergessenheit geraten. Erst im späten 16. Jahrhundert begann man, sich langsam wieder für die römische Geschichte zu interessieren. Erste Grabungen im 19. Jahrhundert brachten erstaunliche Überreste der altertümlichen Stadt zum Vorschein. Nach und nach wurden immer mehr historische Funde zutage befördert, bis man sich am 14. September 1973 für die Errichtung des Archäologieparks entschloss.

Die Tempelruien von Xanten.
© Axel Thünker DGPh | LVR–Freichlichtmuseum Xanten

Vier Jahre später wurde der damals 6 Hektar große Park eröffnet. In den Jahren darauf folgten einige Erweiterungen des Parks sowie die Eröffnung des RömerMuseums am 16. August 2008. Mit der Eröffnung der Nord-Westumgehung am 21. Dezember 2008 war nun auch der letzte Bereich des Parkes begehbar. Somit umfasst der LVR-Archäologische Park Xanten heute unglaubliche 60 Hektar.

Reise ins Zeitalter der Römer

Besucher des Archäologieparks kommen oft aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Nahezu perfekt rekonstruierte Bauwerke erschaffen eine unbeschreiblich schöne und täuschend echt wirkende Kulisse der ehemaligen römischen Siedlung. Wandelt man auf den Kieswegen der einstigen Stadt, so möchte man fast meinen, man befände sich tatsächlich bei den alten Römern zu Besuch.

Neben eindrucksvollen Gebäuden wie dem Amphitheater, der Herberge oder dem Hafentempel können Besucher auch Teile der Stadtmauer bewundern und in sechs interessanten Themenpavillons mehr über das Leben in der Antike erfahren.

An vielen Stellen im Park ist es sogar möglich, Archäologen bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen, denn Ausgrabungen finden das ganze Jahr über statt. Immer wieder werden hierbei neue faszinierende Teile der Siedlung entdeckt. Passionierte Hobby-Archäologen können außerdem während der römischen Wochenenden an offenen Grabungsführungen teilnehmen.

Lebendige Geschichte – Veranstaltungen im Archäologiepark

Gelegentlich bietet der Archäologische Park Xanten seinen Besuchern ein ganz besonderes Programm. Das wohl größte Highlight ist für die meisten das Römerfest. Alle zwei bis drei Jahre begeistert es Jung und Alt mit allerhand spannenden Vorführungen und Angeboten rund um das Leben im alten römischen Reich.

Wissbegierige kommen bei den Vorträgen im archäologischen Park auf ihre Kosten. Jeden dritten Montag im Monat berichten hier nämlich Archäologen und Archäologinnen von ihrer Arbeit und den neusten Forschungsergebnissen. Auch können interessierte Besucher im Anschluss Fragen stellen und ein wenig mit den Experten reden.

Gladiatorenspiele beim großen Römerfest: Schwerter, Brot und Spiele im Museum.
© Axel Thünker DGPh | LVR–Freichlichtmuseum Xanten

Auf den Spuren der Antike

Wer mehr über die Geschichte der Römer in Xanten erfahren möchte, kommt nicht umhin das LVR-RömerMuseum zu besuchen. Die Dauerausstellung des Museums zeigt Besuchern eindrucksvolle Einblicke in die Geschichte der Antike. Ein bis zwei Mal pro Jahr können sich die Besucher des Museums darüber hinaus auf eine Sonderausstellung zu bedeutsamen Themen der Antike freuen. Insgesamt bieten der LVR-Archäologische Park Xanten und das LVR-RömerMuseum seinen Besuchern viele interessante Einblicke in das Leben der Römer. Ein lohnendes Ziel für einen ausgedehnten Tagesausflug.

Weitere Informationen zu Öffnungszeiten, Führungen und Eintrittspreisen erhalten Sie auf der Homepage vom LVR-Archäologischen Park Xanten.

 

 


Suchmodule


Anzeige