Anzeigensonderveröffentlichung

Auf Schatzsuche an der deutschen Nordseeküste

Kreuzfahrten stehen ganz oben in der Beliebtheitsskala. Doch muss es immer eine Auslandsreise sein? Nein, denn die "Heimathäfen" beweisen jedes Jahr, wie spannend Urlaub vor der eigenen Haustür sein kann.

Fischerkutter mit ausgebreiteten Netzen auf der Nordsee.
© Plantours Kreuzfahrten

Der stete Wechsel zwischen Ebbe und Flut definiert den Lebensrhythmus an der Nordsee. Harmonisch eingebettet finden sich an ihren Küsten so manche Natur- und Kulturparadiese, die mit lebhaften kleinen Häfen oder kilometerlangen Stränden sowie Deichen zum Wandern und Verweilen einladen. Jetzt gibt es die Gelegenheit, das Inselleben und ihre durchaus eigensinnigen Bewohner einmal aus einer ganzen anderen Perspektive, der Schiffsperspektive, kennenzulernen. Anlass genug, die eigenen vier Wände zu verlassen und eine Entdeckungsreise vor der eigenen Haustür anzutreten. Leinen los für echtes Leben, echte Persönlichkeiten und echte Geschichten von den deutschen Nordseeinseln! Und wohin, Kapitän, nimmst du mich mit auf die Reise? Es sind die Strände und Häfen von Deutschlands wohl schönsten Inseln: Sylt, Helgoland und Borkum. Diese verheißungsvollen Ziele stehen bei der fünftägigen Themenkreuzfahrt „Heimathäfen" auf dem Fahrplan und der bemerkenswerte Erfolg dieser Touren beweisen jedes Jahr aufs Neue, dass man für wahre Abenteuer tatsächlich keine aufwendige Flugreise antreten muss.

Vor der eigenen Haustür Land und Leute neu entdecken

Friesische Einwohnerin in traditioneller Kleidung vor dem Wattenmeer.
© Plantours Kreuzfahrten

Hinter jedem großen Erfolg steckt in der Regel eine richtig gute Idee: Die Erlebniskreuzfahrt "Heimathäfen" findet in Kooperation mit dem norddeutschen Kultbuchverlag Ankerherz statt und basiert auf einem Buch. Es heißt bezeichnenderweise „Inselstolz" und porträtiert die „Nordlichter" unserer Küste auf eine ganz eigene Art – sozusagen zwischen Strandkorb und Sturmflut. Gelungene Fotografien und 25 Erzählungen öffnen dem Betrachter die Sinne für das Leben am Meer. Und in „Inselstolz", sowie an Bord, kommen endlich einmal die Bewohner der deutschen Nordseeinseln zu Wort, die einfach so sind wie ihre Heimat: rau und charmant. Zu täglichen Buchlesungen gesellen sich spannende Landgänge, die den Passagieren aus erster Hand weitere Hintergründe vermitteln. Das Gesamtbild auf eine reizvolle Heimatregion wird rund. Jetzt ist man wirklich ganz nah dran am wahren Leben der deutschen Küstenbewohner: bei Wattwanderungen, auf einer Hummerfarm oder während einer Austernprobe auf Sylt. Prominente Künstler treffen sich später am Abend zu Talk-Runden in der großzügigen Schiffslounge der „MS Hamburg" und prägen auf ihre Art das maritime Programm, das sowohl informiert als auch unterhält.

Das Leben auf deutschen Nordseeinseln – mit (Anker-) Herz

„Danke, Ihr habt dem Schiff eine besondere Seele gegeben", so schrieb ein Gast im letzten Jahr über die Heimathäfen. Darüber freuen sich alle Beteiligten, denn ihnen geht es darum, eine Reise zu gestalten, die niemand jemals vergisst. Viele kleine und große Stars sind für diesen bleibenden Eindruck mit an Bord. 2013 war Tatort-Kommissar Axel Prahl, 2014 der Schauspieler Uwe Fellensiek mit von der Partie. 2016 sind es Dietmar Bär, der beliebte Schauspieler oder der wunderbare Soul-Sänger Stefan Gwildis. Aber auch Albertus Akkermann, der berühmte Wattführer von Borkum, der der neben plattdeutschen Liedern auf seinem Akkordeon auf Wunsch auch Jacques Brel oder ACDC spielt. Oder der erfahrene Seebär Käpt'n Schwandt, der von den sieben Weltmeeren erzählt. Als persönliche Begegnung mit Menschen von den Inseln steht außerdem die bezaubernde Hallig-Bewohnerin Katja Just Rede und Antwort.

„Dieses Kreuzfahrtkonzept bringt uns dem Begriff Heimat ein ganzes Stück näher. Aufgrund der hohen Nachfrage organisieren wir sie bereits zum vierten Mal. 2016 sogar erstmalig im Frühjahr sowie im Herbst", berichtet Oliver Steuber, Geschäftsführer des Reiseveranstalters Plantours Kreuzfahrten aus Bremen. Seit ihrer Taufe im Juni 2012 bietet sein stilvolles Kreuzfahrtschiff mit persönlicher Note, deutschsprachiger Schiffsleitung sowie vielen inklusiven Serviceleistungen. Als zweimalige Gewinnerin des Kreuzfahrt-Guide-Awards für bestes Routing in 2012 und 2014 überzeugt sie zusätzlich mit außergewöhnlichen Fahrplänen und lässt zur Freude aller Gäste dabei selbst enge Passagen, Flüsse, Fjorde und eben kleine Inseln nicht aus.

Die überschaubare „Hamburg", für maximal 400 Gäste in 197 Kabinen und acht Suiten, bietet zudem ein familiäres, gepflegtes Ambiente. An Bord gibt es einen Concierge-Service, stets fachkundige Vorträge von Lektoren sowie Fahrräder zum Verleih. Internationale. kulinarische Genüsse werden in einer Tischzeit serviert und alternativ steht ein legeres Buffet-Restaurant zur Verfügung. Ganz ohne eine stresserfüllte Fluganreise beginnen und enden die fünftägigen Heimathäfen-Kreuzfahrten natürlich in Deutschlands schönster Hafenstadt und Namensgeberin des Schiffes – in Hamburg.

Echtes Leben, echte Persönlichkeiten, echte Geschichten

Warum also in die Ferne schweifen, wenn man mit einem komfortablen Kreuzfahrtschiff Kurs auf Deutschlands schöne Nordseeküste nehmen kann. Die Themenkreuzfahrt Heimathäfen ist insgesamt eine stimmige Kombination aus purer Reiselust, tiefer Entspannung auf See, Kultur und Information und deshalb der ultimative Reisetipp für Menschen, die das Meer und ihre Heimat lieben. Sie sind in jedem guten Reisebüro buchbar.

 

Anzeigensonderveröffentlichung

Suchmodule