Anzeige


Reisen

Das Motto „Immer in Bewegung bleiben" motiviert uns nicht ohne Grund dazu, ein Leben lang unser Wissen zu vertiefen und unsere Erfahrungen zu erweitern. Nur weil Sie älter werden heißt dies noch lange nicht, dass Sie nicht mehr reisen sollten. Unserer Gesundheit tun wir etwas Gutes, beleben unseren Geist und schärfen unsere Sinne, wenn wir an anderen Orten kulturell, sprachlich oder kulinarisch eintauchen.

Ein älteres Ehepaar macht eine Rast beim Wandern und schaut dem Sonnenuntergang zu.
© Patrizia Tilly | Fotolia.com

Egal ob jung oder alt, wer auf Reisen geht, bleibt aktiv, hält sich körperlich in Schwung und genießt, was die Welt zu bieten hat. Und die Deutschen reisen gerne und viel. Nicht nur jüngere, sondern auch immer mehr ältere Menschen wollen die Welt entdecken. Die Tourismusbranche hat darauf reagiert und widmet sich verstärkt der älteren Generation. Für diese Zielgruppe gibt es vielfältige Angebote in den Bereichen „Erholung am Wasser", „Bergfreizeit" und „Winterurlaub".

Unter dem Begriff „Seniorenreisen" gibt es eine Vielzahl an speziell angepassten Programmen für ältere Menschen:  Wandern, Schwimmen, Radfahren oder Skifahren sind die bekanntesten Aktivitäten. Fun- und Trendsportarten wie Nordic-Walking oder Trekking erfreuen sich steigender Beliebtheit. Wer es ruhiger braucht, für den ist eine Kreuzfahrt über die Weltmeere oder auf Flüssen dir optimale Reise. Viele Länder und Menschen lernt man dabei kennen. Eine Reise lässt sich somit je nach Interesse und Neigung als Familienreise, Gruppenreise oder Individualreise antreten.

Steigern Sie Ihre Vitalität

Der Urlaub am Meer ist sehr beliebt unter den Fernreisen. Das Sonnenlicht verleiht uns bei ausreichendem Schutz nicht nur eine schöne Bräune, sondern setzt Endorphine (Glückshormone) in unserem Körper frei. Eines dieser Stoffe ist das Serotonin, welches unser Wohlbefinden steigert. Es macht uns glücklich und steigert unsere Lebensqualität. Die salzhaltige Meeresluft ist gut für unsere Lungen und  befreit die Atemwege.

Viele Reiseangebote sind an die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen ausgerichtet. Flüge oder Busreisen mit dem Rollstuhl, Rollator oder einem Blindenhund sind daher schon lange kein Problem mehr. Mit geschultem medizinischem Begleitpersonal sind sogar  Reisen bis in die entferntesten Gegenden möglich. Vor der Reise sollten Sie Ihren Arzt um Rat fragen und sich gründlich untersuchen lassen. Insbesondere bei chronischen Erkrankungen ist dies notwendig. Es gibt Reiseprogramme, bei welchen Ärzte und medizinisches Personal rund um die Uhr zur Verfügung. Informationen über medizinisch begleitete Reisen halten Reiseagenturen bereit und könne auch online eingesehen werden.

Sinnvolles Reisen

Eine Möglichkeit für Rentner sich während der Reise brauchbar für die Natur oder Mitmenschen einzusetzen, findet entsprechende Programme bei verschiedenen Reiseorganisationen. Es werden Reise und ehrenamtliche Tätigkeiten miteinander kombiniert. Bekannt ist dies als „Volunteer Travelling" mit dem Aspekt der freiwilligen und gemeinnützigen Einbringungen in ein soziales oder ökologisches Projekt. Menschen, die sich gerne nützlich und sinnvoll auch im Rentenalter einsetzen möchten, finden hier eine besondere Form andere Kulturen näher kennenzulernen und etwas für die Umwelt oder Gesellschaft beizutragen. Gleichzeit kann das Zielland bereist und erkundet werden.

Eine bunte Mischung macht's

Ob Aktivreisen, Bildungsreisen oder Naturreisen: Besonders jetzt ist die Gelegenheit da sich die verschiedenen Möglichkeiten des Reisens vorzunehmen. Hauptsache der Seele, dem Körper und Geist tut es gut. Wer reist, erlebt Gefühle von Ausgeglichenheit und Zufriedenheit und erweitert seinen Horizont. Bereits kurze Ausflüge an Orte in der näheren Umgebung und Bewegung an der frischen Luft sind gesundheitsfördernd für die Seele. Ihre Gesundheit muss beim Reisen nicht auf der Stecke bleiben sondern lässt sich in einem Wellnessurlaub wunderbar integrieren.  In unserem Ratgeber haben wir für Sie eine Auswahl an Reiseoptionen zusammengestellt.

Raus aus dem Alltagstrott, hinein in das Vergnügen!

 

 


Suchmodule


Anzeige