bipG Bundesweite Intensiv Pflege Gesellschaft

Logo
bipG Bundesweite Intensiv Pflege Gesellschaft
Königstr. 20
30175 Hannover

Telefon: Jetzt anrufen
Fax:0511 / 228 77 62 9
Email:info@bipg.de
Internet:
Kontakt aufnehmen

Ihr Anliegen

verschlüsselte Verbindung
... thumb
... thumb
... thumb
... thumb
... thumb

Träger / Betreiberinformationen

Art des Intensivpflegedienstes:
privat
Trägerschaft:
Deutsche Fachpflege Gruppe
Bavariaring 16
80336 München

Versorgungsarten

ambulante Intensivpflege
häusliche Pflege
betreute Wohngemeinschaft
Assistenzpflege

Angaben zum Intensivpflegedienst

2005Tätig seit:

Versorgungsgebiet

Bundesweit

Ärztliche / Pflegerische Versorgung

ca. 1200Anzahl der Betreuer / Pflegekräfte:
Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für das Personal und die Führungskräfte

Allgemeine Informationen

Portrait

Die bipG mbH mit Hauptsitz in Hannover bietet bundesweit ein Betreuungsangebot der ambulanten Intensivpflege, Heimbeatmungstherapie, Schwerstbehindertenbetreuung und -organisation individueller Versorgungsstrukturen in ambulant betreuten Wohngruppen.

Unsere Angebote richten sich an Menschen mit den unterschiedlichsten Krankheitsbildern und Beeinträchtigungen sowie an Personen, die auf eine intensivpflegerische Versorgung angewiesen sind.

Unser Pflegeteam unterstützt Sie bei der Pflege und Versorgung Ihres Kindes bzw. Angehörigen zu Hause, am Arbeitsplatz, in der Schule und in Tagesbildungsstätten.

Wir gewährleisten eine individuelle, ganzheitliche Versorgung für Frühgeborene, Risikokinder und Erwachsene, insbesondere nach frühzeitiger Krankenhausentlassung sowie von akut erkrankten Menschen.

Unsere Leistungen umfassen die Übernahme der Behandlungspflege von Menschen mit Ernährungsstörungen, z.B. Sonden, parenterale Ernährung via Port, von Menschen mit Behinderungen, von chronisch Erkrankten. Intensivmedizinische Pflege bei non- oder invasiv beatmeten Menschen bis zu 24 Stunden täglich.

Vergütung

Wir sind Vertragspartner aller Pflege- und Krankenkassen
Unsere Preise richten sich nach der Vergütungsvereinbarung mit den Pflege- und Krankenkassen

Grundpflege

Duschen
Baden
Waschen
Rasieren
Kämmen
Darm- oder Blasenentleerung
An- und Auskleiden
Betten und Lagern
Hilfe bei der Ernährung

Behandlungspflege

Medikamentengabe
Injektionen injizieren
Insulingabe
Verbandswechsel
Trachealkanülenpflege
Wundversorgung
Kompressionstherapie
Stomawechsel
Katheterwechsel und -pflege
Blutzuckerkontrolle
Magensondewechsel und -pflege
Endotracheales Absaugen
Ausführen ärtztlicher Anordnungen
24-Stunden-Notruf Pflege

Einzelbetreuung in der Häuslichkeit des Pflegebedürftigen

Training von Alltagskompetenzen wie z.B. kochen, Tisch decken
Biografieorientierte Begleitung wie z.B. Musik hören, Bilder malen, Lebens- und Erinnerungsbuch anlegen
Gedächtnistraining
Sinnesübungen

Einzelbetreuung außerhalb der Häuslichkeit des Pflegebedürftigen

Begleitung zum Frisör, Arzt Fußpflege o.ä.
Begleitung zu Veranstaltungen
Ausflüge
Begleitung zum Einkauf
Spaziergänge
Kirchenbesuche
Friedhofbesuche

Empfehlungen "Deutscher Seniorenlotse"

Kontakt Ansprechpartner

Name:
Alexander Dik
 
Telefon:
0511 2287760

Pflegearten

Erwachsenenintensivpflege
Case Management
Überleitungsmanagement
Querschnittlähmungen
Schädel-Hirn-Verletzungen
neurologische Erkrankungen
COPD - chronisch obstruktive Lungenerkrankungen
chronisch obstruktive Bronchitis
Lungenemphysem
Lebererkrankungen
Nierenerkrankungen
Gastrointestinale Blutungen
Akutes Abdomen
Transplantationschirurgie
genetische Erkrankungen

andere intensivmedizinische Indikationen

Beatmungspflichtige Indikationen, zur Abwendung der lebensbedröhlichen Zustände.
24 Std. Betreuung und Versorgung
Kontrolle der Beatmungsparameter
Weaning / in Zusammenarbeit mit Weaning-Center
Bedienung und Überwachung der Beatmungsgeräte
Organisation der Gerätetechnik
Nicht-invasive Beatmung
Schmerztherapie
Basale Stimulation
Dialyse
Hauswirtschaftliche Versorgung
Familienpflege
Wundmanagement
Überleitungspflege
Vermittlung von Pflegemitteln
Persönliche Assistenz / Begleitung
Kinderintensivpflege
Assistenzpflege

Einsatzplanung

Der Pflegedienst richtet sich dabei nach den Wünschen und Gewohnheiten des Pflegebedürftigen/ Angehörigen

Pflegeplanerstellung

Pflegebedürftige und Angehörige können dabei mitentscheiden

MDK Benotung nach Qualitätskriterien für den ambulanten Pflegedienst

1,0Gesamtnote:

Legende

bedeutet die Leistung ist vorhanden

Zusatz

Die Privatinstitut für Transparenz im Gesundheitswesen GmbH übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Daten. Die Nutzung der Daten ist für kommerzielle Zwecke nicht gestattet.

Anzeige