Anzeige


Das richtige Maß an Sicherheit

Das Thema Sicherheit spielt in jeder Lebenslage eine bedeutende Rolle. Daher sollte man sich bewusst machen, aus welchen Richtungen Gefahren drohen können, und was man persönlich tun kann, um für mehr Sicherheit zu sorgen.

Senioren schützt sich beim Öffnen der Tür mit einer Türkette.

Gefahren lauern grundsätzlich aus zwei verschiedenen Bereichen. Zum einen sind es andere Menschen, die unsere Sicherheit auf die Probe stellen, und zum anderen ist es der Alltag selbst, der uns oftmals Schwierigkeiten bereitet. Ist doch jeder Mensch von diesem Thema betroffen, so gibt es dennoch besondere Bereiche, auf die ältere Menschen achten sollten.

Trickbetrug

Ältere Menschen sind oftmals bekannt für ihre Gutmütigkeit und Gutgläubigkeit, was an sich zwei sehr positive Eigenschaften sind. Leider kommt es immer häufiger zur Ausnutzung dieser Eigenschaften durch sogenannte Trickbetrüger. Diese haben oftmals eine bestimmte Vorgehensweise, die leicht durchschaubar ist, sofern man weiß, worauf man zu achten hat. Folgende kriminelle Handlungen werden immer wieder verübt:

  • Enkeltrick
  • Falsche Gewinnmitteilungen
  • Verführung zum Kauf überteuerter Produkte auf Kaffeefahrten
  • Geldwechseltrick
  • Teppichtrick

Einbruch

Im höheren Alter blicken viele Menschen stolz auf all jene Dinge, die sie sich im Laufe ihres Lebens erarbeitet haben. Dazu gehören oftmals ein schönes Haus, das langersehnte Traumauto, wertvolle Gemälde und Kuststücke oder auch die stilvollen Designermöbel. Doch so schön all dieser Luxus auch sein mag, lock er auch Einbrecher an, die es oftmals auf teure Wertgegenstände abgesehen haben. In vielen Fällen nutzen sie die Gunst der Stunde und betreten das Grundstück, wenn gerade niemand zuhause ist. Diese Tatsache oder alleine der Gedanke daran macht besonders älteren Menschen große Angst.

Doch mit der richtigen technischen Ausstattung muss sich heute niemand mehr Sorgen um Einbrüche machen. Moderne Alarmsysteme helfen dabei, sowohl das Haus als auch den Außenbereich vor Zutritt unbefugter Personen zu schützen. Mithilfe mobiler Geräte wie dem Smartphone oder Tablet-PC ist es sogar möglich, aus der Ferne die Sensoren der Alarmsysteme zu konstrollieren und Bilder oder Videos abzurufen. Somit steht einem schönen Wochenendausflug nichts mehr im Weg.

Gefahren im Alltag

Neben den Verbrechen von Trickbetrügern lauert Gefahr noch aus einer zweiten Richtung - und diese heißt „Alltag". Und wer kennt es nicht, das Stolpern über eine Türschwelle oder die Gefahren, die im Haus lauern, sobald das Licht aus ist und die eigenen Augen einen nicht mehr vor dem Hindernis warnen können, das direkt vor den eigenen Füßen liegt. Im eigenen zu Hause für mehr Sicherheit zu sorgen ist heutzutage recht einfach. Es gibt zahlreiche innovative Technologien, die das Leben vereinfachen, Alltagsgefahren aus dem Weg räumen und mehr Lebensqualität sicher stellen. Aus diesem Grund sollte man sich frühzeitig mit den Möglichkeiten vertraut machen, die die moderne Technik bietet und überlegen, was für einen persönlich wichtig und hilfreich sein kann. So gibt es unter Anderem folgende Innovationen, die den Alltag erleichtern können.

  • Treppenlifte für einen einfachen Treppenauf- und abstieg
  • Hausnotrufsysteme, die das Gefühl von Sicherheit im eigenen Haus steigern
  • Höhenverstellbare Elemente für das Bad, wie beispielsweise das Waschbecken
  • Außenbeleuchtung für Haus und Garten
  • Barrierefreie Türschwellen

Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Möglichkeiten um den Wohnraum altersgerecht zu gestalten und Sicherheit zu gewährleisten.

Bildquelle: edbockstock | Fotolia.com

Suchmodule


Anzeige